Herzlich Willkommen !

 

Wir wünschen Ihnen eine frohe Osterzeit


(pixelio.petra.bork)

 

Wir begrüßen Sie recht herzlich und freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage

Wir laden Sie ein, sich einen Überblick über unsere Gemeinde zu verschaffen  

 

Liebe Schwestern und Brüder unserer evangelisch-reformierten Gemeinde in Weener!

Nachstehend finden Sie die Predigt zum Karfreitag sowie die Oster-Predigt unserer Kirchengemeinde Weener.

Karfreitag

Ostern

(Bitte klicken sie auf den jeweiligen Feiertag)

Unten unter dem Link "Kirchengemeinde Stapelmoor" hören Sie die Predigt zum
Karfreitag von Pastor Not.

 

OSTERN

Maria aus Magdala, die andere Maria und Salome sind früh unterwegs. Der Sabbat ist vorüber, es ist Sonntag, der erste Tag der Woche. Die drei Frauen haben Salböl gekauft: Sie wollen den toten Jesus mit dem Öl salben. Sie fragen sich: „Wer schiebt uns den Stein von dem Grab weg?“ Dann entdecken sie, dass der Stein schon beiseite geschoben ist. Sie gehen in die Grabkammer hinein und sehen einen jungen Mann dort sitzen in einem weißen, leuchtenden Gewand. Sie erschrecken. „Erschreckt nicht“, sagt der junge Mann. „Ich weiß, ihr sucht Jesus, der gekreuzigt wurde. Aber er ist nicht hier. Gott hat ihn auferweckt vom Tod, wie man jemanden aufweckt aus dem Schlaf. Jesus ist auferstanden. Seht die Stelle, wo er gelegen hat.“

Dann sagt der Mann, was die Frauen tun sollen: „Geht zu den Jüngern und sagt ihnen – Petrus besonders –: Ihr werdet Jesus sehen in Galiläa, wie er es euch vor seinem Tod gesagt hat“.

Die Frauen sind entsetzt und zittern vor Angst. Sie laufen weg und sagen niemandem etwas.

Nach und nach erfahren die Jünger, dass Jesus lebt. Er zeigt sich, als zwei von ihnen nach Emmaus, einem kleinen Dorf bei Jerusalem, unterwegs sind. Er zeigt sich auch Thomas, der nicht glauben kann, dass Jesus  vom Tode auferweckt wurde.

(Eine-Welt-Bibel,  S. 256)                                                                                                                 

Here comes the sun/son!!

 

Was für eine Wohltat! Die wärmenden Sonnenstrahlen tun gut in diesen bewegten Zeiten. Sie wärmen nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich. Sie sorgen dafür, dass wir nicht schwermütig und depressiv werden, in diesen doch sehr eingeschränkten Tagen.

Am Morgen des dritten Tages machten sie sich auf, die drei Frauen. Alles war dunkel, nicht nur die Nacht, auch ihr Leben. Die Macht des Todes hatte um sich geschlagen. Jesus war gestorben. Noch immer unfassbar für sie. Im Licht der aufgehenden Sonne kommen sie ans Grab ihres Freundes Jesus. Das Grab ist leer?! Was ist geschehen? Große Unsicherheit ergreift sie, Panik. Doch dann tritt Jesus zu ihnen und die Sonne geht auf. Nicht nur äußerlich, nein auch in ihnen. Und sie spüren die Wärme, die sie so vermisst hatten.

Hier kommt die Sonne! Hier kommt der Sohn! Seitdem ist die aufgehende Sonne eines der wunderbaren Zeichen für die Auferweckung. Das Leben siegt!

Da wir das Osterfest, das Fest für uns Christen im Kirchenjahr, in diesem Jahr nicht gemeinsam feiern können, versuchen wir unsere Zusammengehörigkeit und unseren gemeinsamen Glauben, unsere große Hoffnung in verschiedenen Zeichen deutlich zu machen.

Eines davon soll in und vor unseren Häusern ganz deutlich sichtbar sein. Wir wollen vor unseren Häusern oder in den Fenstern unserer Häuser helle Sonnen hängen, als Hinweiszeichen der wunderbaren Nachricht: Das Licht des Lebens geht auf! Jesus lebt, mit ihm auch wir. Eine Sonne zu basteln ist gar nicht so schwierig. Ein großes gelbes Papier, daraus ein Kreis geschnitten. Und das lachende Gesicht darf natürlich nicht fehlen. Vielleicht noch ein paar Strahlen? Vielleicht bastelt ihr auch eine solche Sonne für Verwandte oder Nachbarn. Die haben bestimmt ihre Freude daran. Und wir auch. Wir gehören zusammen. Wir feiern Ostern. Wir feiern das Leben. Hier kommt die Sonne, hier kommt der Sohn! Und vielleicht möchtet ihr eure Sonnen in euren Gärten oder in euren Fenstern aufhängen? Macht dies dann am besten am späten Ostersamstag oder am frühen Ostersonntag.

 

Aktuelle Hörgottesdienste

aktuelle Gottesdienste auf  reformiert.de (Bitte hier klicken)

und bei folgenden Kirchengemeinden aus den Rheiderland

Kirchengemeinde Stapelmoor

Unter dem Link "Kirchengemeinde Stapelmoor" hören Sie die Predigt zum
Karfreitag von Pastor Not.

Kirchengemeinde Bunde

Kirchengemeinde Holthusen

Kindergottesdienst Holthusen

(Wir haben jeweils einen Link gesetzt, klicken Sie hierzu auf die jeweilige Kirchengemeinde)

 

Gemeindebüro

Kirchplatz 1, 26826 Weener
Das Gemeindebüro ist zurzeit geschlossen,
aber Frau Nadine Freese ist weiterhin telefonisch für Sie erreichbar
in der Zeit von dienstags bis freitags 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr.
Tel.: 04951-2265;